Netrunner Jargon

Da es einige Begriffe und Ausdrücke gibt die sich unter Netrunner Spielern etabliert haben und die wir auch oft in unseren Artikeln verwenden gibt es hier ein kleines “Wörterbuch” für euch.


 

Meta / Metagame

Das “Meta” ist, was andere Spieler machen. Spielen alle deine Gegner nur Jinteki? Dann hast du ein “Jinteki heavy Meta”. Man sollte dabei immer beachten, dass das Meta von Ort zu Ort oder Spielgruppe zu Spielgruppe sehr unterschiedlich sein kann. Es gibt einige Karten die Meta-Karten sind. Zum Beispiel ist ein Plascrete Carapace eine Meta-Karte gegen Scorched Earth, ein Deus X gegen Jinteki bzw. Snares.

Kennt man vor einem Turnier das Meta, kann man sein Deck besser abstimmen und hat somit einen Vorteil.

 

Splash

In Netrunner eigentlich nicht besonders nützlich, jedoch aus anderen CCGs/LCGs importiert, bedeutet Splash/splashen nur das Spielen von Karten einer anderen Fraktion. So wird zum Beispiel oft ein Datasucker in Criminal gesplashed. Da man bei Netrunner jedoch so gut wie immer seine Influence nutzt und somit einen splash hat, verliert der Begriff gegenüber Magic, wo oft auch komplett einfarbige Decks gespielt werden, etwas an Nützlichkeit.

 

Mill/Milling

Abgeleitet von der Magic Karte “Millstone” aus Magic.  Beschreibt Fähigkeiten wie von Noise oder Dataleak Reversal, die Karten vom Nachziehstapel abwerfen lassen.

 

millstone

 

Tutor 

Auch dieser Begriff stammt von einer Magic Karte, dem Demonic Tutor. Er beschreibt Effekte die einen sein R&D oder Stack nach Karten durchsuchenlassen. Ein Djinn kann also zum Beispiel als Tutor für Virusprogramme genutzt werden.

demonictutor

scorcheddeckTag & Bag

Beschreibt Decks, die es zum Ziel haben dem Runner ein Tag zu verpassen und ihm dann mit entsprechenden Karten Meat Damage zuzufügen, um so das Spiel zu gewinnen. Meist handelt es sich um Scorched Earth. Wird auch generell für Decks benutzt, die eher den Runner töten wollen als über Agendas zu gewinnen.

 

 

Aus der Hand

Beschreibt die Fast Advance Strategie Agendas direkt aus der Hand abzuschließen, sie also im gleichen Zug abzuschließen in dem sie ausgespielt wurden.

chimeraRush

Beschreibt Decks, die möglichst schnell Agendas hinter kleinem End the Run Ice durchbringen wollen, bevor der Runner sein Rig hat. Wichtige Karten sind ICE wie ICE Wall oder Chimera. Oft werden auch hier Fast Advance Karten eingesetzt, allerdings gibt es einen Unterschied zwischen Fast Advance und Rush Decks.

Fast Advance

Beschreibt Decks die ihre Agendas nicht auf den Tisch legen wollen sondern sie in einer Runde abschließen wollen. Dafür werden Karten wie SanSan City Grid, Trick of Light oder Biotic Labor verwendet. Fast Advance bedeutet nicht, das man möglichst schnell damit anfangen will, sondern dass die Agendas nie in einem Server liegen bleiben.

account-siphonDenial/Eco Denial

Beschreibt eine Strategie von Runner Decks, die darauf abzielt der Corp möglichst wenig Credits zu lassen. Einerseits kann das durch aggressives Runnen erreicht werden, was die Corp zwingt Credits zum rezzen von ICE auszugeben, andererseits auch durch entsprechende Karten wie Vamp, Account Siphon, Emergency Shutdown und  Forged Activation Orders. Wie man an den Beispielen sieht ist es eine klassische Criminal Strategie, jedoch können Anarchen mit Whizzard, Vamp und Imp inzwischen auch entsprechende Decks bauen.

R&D Lock

Beschreibt eine Runner Strategie, die darauf abzielt alle Karten vom R&D zu sehen bevor die Corp sie sieht. Somit wird der Runner jede Agenda stehlen bevor die Corp sie in der Hand hatte. Entsprechende Karten sind Medium und R&D Interface, oft unterstützt durch Imp, Maker’s Eye oder Indexing. Als Counter der Corp bieten sich Karten an die das R&D mischen lassen oder Karten ziehen, wie Anonymous Tip.

Turbo Rig / Perfect Rig 

Beschreibt Runner Decks die möglichst schnell ein komplettes Rig auf den Tisch bringen wollen. Das Rig besteht meist aus 3 Breakern, einer Konsole und evtl. unterstützenden Karten wie Data Sucker. Entsprechende Karten für die Strategie sind zum Beispiel Diesel, Quality Time, Special Order, Test Run, Modded. Als Identität wird meist Chaos Theory gewählt, da die kleine Deckgröße die Konsistenz steigert mit der man schnell aufbauen kann.  Oft wird diese Strategie mit einem R&D Lock kombiniert.

oversight-aiBig ICE

Beschreibt eine Strategie von hauptsächlich Weyland oder HB Decks in der sehr viel großes ICE gespielt wird. Meist wird es mit Tricks wie dem Beta Test, Priority Requisition oder Oversigth AI gerezzed. Entsprechendes ICE wäre zum Beispiel Archer, Hadrians Wall, Janus.

Facecheck

Beschreibt einfach ohne Breaker in ein ICE zu rennen, um herauszufinden was es ist. Kostet die Corp Credits, kann für den Runner schief gehen wenn es z.B. ein Neural Katana ist. Wird meist zu Beginn eines Spiels gemacht bevor Breaker gespielt oder gesucht werden.

Noiseshop

Ein Noise Deck das den Personal Workshop benutzt.

Shellgame

Beschreibt Corp Decks, die viele Remote Server mit wenig oder keinem ICE eröffnen. Dabei werden Assets und Upgrades mit hohen Trashkosten oder negativen Effekten verwendet und auch Agendas ohne ICE dazwischen gelegt und so versteckt.

PSF Lock

Bezieht sich auf die Agenda Privat Security Force. Ist der Runner getagged, kann die Corp ihm jede Runde 3 Meat Damage zufügen und ihn so zwingen für seine Aktionen hauptsächlich Karten zu ziehen, um nicht zu verlieren. Um den PSF Lock lange aufrecht zu erhalten muss der Runner mehrere Tags haben oder wieder getagged werden können, da sonst der Lock durch entfernen des Tags gebrochen werden kann. Ein Closed Accounts hilft dabei das entfernen des Tags schwieriger zu machen, ein Midseason kann dem Runner so viele Tags geben das er sie nicht rechtzeitig entfernen kann.

Tag Me / Tag Floating

Beschreibt Runner Decks, die so gebaut sind das Tags sie nicht stören. Dazu gehört die Verwendung von Plascrete Carapace und möglichst wenigen bzw. keinen wichtigen Ressourcen. Eine Karte die jedoch kaum ein Tag Me Deck ignorieren kann ist Closed Accounts, besonders in Kombination mit dem eben erwähnten PSF Lock.

Never Advance

Beschreibt ein Corp Deck das viele verschiedene Assets, Agendas und Upgrades spielt, die man ausspielt und nicht advanced. Die Agendas sind 3/2 oder 3/1 Agendas die dann in einer Runde abgeschlossen werden, so das der Runner nach einer Zeit gezwungen ist auf die nicht advanceten Karten zu laufen, sobald sie gespielt werden. Am Besten eignet sich für so ein Deck NBN, Astro Script, Project Beale, Breaking News, Bernice May, Snare und Edge of World sind wichtige Karten des Decks.

Eco / Economy

Beschreibt einfach Karten die Credits bringen, bzw. beschreibt wie gut ein Deck an Credits kommen kann. Beispiel: “HB:EtF hat durch die Fähigkeit schon mal einen soliden Eco Vorteil.”

hedge-fundDrip Economy/Burst Economy

Drip Eco gibt dem Spieler einen kleinen Betrag Credits über einen langen Zeitraum, Burst Economy gibt auf einen schlag viele Credits. Beispiele: Pad Campaign ist Drip Eco, Hedge Fund ist Burst Eco.

pad-campaign

-osaurus

Beschreibt einen Breaker der auf der Konsole Dinosaurus gehosted wird. Ein Yog wäre zum Beispiel ein Yogosaurus.

Topdeck

Beschreibt das glückliche, genau passende ziehen der benötigten Karte. Beispiel: Die Corp braucht noch einen Punkt zum Sieg und zieht eine Breaking News. -> Die Corp hat eine Breaking News getopdecked.

Fixed Breakers

Beschreibt Breaker die ihre Stärke nicht selbst erhöhen können. Beispiele: Mimic, Yog 1.0, Morning Star.