Die Welt von A:NR

Willkommen zu Android: Netrunner. Wir befinden uns in der Zukunft. Die Menschheit hat sich mit mehr oder weniger Erfolg über das Sonnensystem ausgebreitet. Der Mond und Mars sind kolonisiert und der Plan den roten Planeten zu terraformen ist bereits vorangeschritten, einzig und allein eingeschränkt durch den in den Wohnungskuppeln ausgebrochenen Bürgerkrieg. Auf der Erde wurde nahe des Äquators in der Megametropole New Angeles ein massiver Weltraumaufzug gebaut, der sich bis in die niedrige Umlaufbahn erstreckt. Es ist das Zentrum des Handels im Sonnensystem, und die meisten Leute nennen ihn „Beanstalk“.

Computer machten einen riesigen Fortschritt, neben den Entdeckungen im Gebiet der Neurobiologie. Dies führte zum brain-mapping, einer Methode bei der der menschliche Verstand elektronisch in einer komplizierten Gedankenmaschine gespeichert werden kann. Die physikalische Maus und Tastatur sind veraltete Reliquien; auf Gestik reagierende Schnittstellen und virtuelle Darstellungen sind alltäglich. Elitenutzer schließen ihr Gehirn direkt am Computer an, was als „jack in“ bezeichnet wird.

Enorme Megacorporations, von den Meisten nur corps genannt, beeinflussen jede Facette des täglichen Lebens: Nahrung, Threedee, Musik, Karrierewahl. Jinteki und Haas-Bioroid definieren das Leben neu, indem sie Klone und Bioroids mit artifiziell-intelligenten Gehirnen herstellen.  Dem Weyland Consortium gehört ein Stück von Allem, was vom Beanstalk hoch oder runter transportiert wird. Und NBN prägt jeden Gedanken und Traum mit dem umfangreichsten Mediennetzwerk, dass jemals auf der Erde erdacht wurde.

Jeder ist vom Netzwerk abhängig, dem allessehenden, alleshörenden Gitter, welches die Erde umspannt und über das Sonnensystem hinaus reicht. Mehr Daten fließen durch das Netzwerk in jeder einzelnen Sekunde, als in 5000 Jahren des geschriebenen Wortes ausgedrückt wurde. Es ist ein Überwachungssystem, ein Finanzsystem, eine Bibliothek – es ist das Rückgrat der modernen Zivilisation. Und es ist die einzige Schwäche der Corps.

Das Netzwerk entfaltet und bewegt sich ständig, unmöglich es komplett festzunageln oder zu lokaliseren. Dubiose Nutzer – Computerspezialisten mit der Hardware, Software oder rohem Talent das System herauszufordern – nutzen die Ausdehnung des Netzes zu ihrem Vorteil. Manche wollen die Fäulnis im Herzen des Systems aufdecken, und damit die wimmelnden Massen über die Heuchelei ihrer Firmenführung aufklären. Andere sind nur auf der Suche nach Profit oder wollen sich im ultimativen .Medium ausdrücken. Was auch immer ihre Motivation ist, die Aktionen besagter Individuen überschneiden sich in einem gemeinsamen Kern: Die digitale Unabhängigkeit. Sie sind Runner.