Turnierbericht – Regional Osnabrück 01.09.13

regional2013Ich hatte schon den Bericht zu Dortmund geschrieben, darum bin ich froh das Adam sich bereit erklärte einen Bericht für Osnabrück zu schreiben. Von mir noch mal Glückwunsch an Adam, war eine absolut überzeugende Leistung, 20 Punkte in 6 Runden macht man nicht so nebenher!


 

Hier noch von mir kurz einige Infos zum Turnier:

Es traten 24 Spieler an, die Fraktionen waren wie folgt verteilt:

Runner / Anzahl / in Top 8
Gabriel Santiago / 8 / 3
Andromeda / 3 /3
Kate: 6 / 1
Chaos Theory / 3 / 0
Noise / 3 / 1
Whizzard / 1 / 0

Corp:
Weyland:BaBW / 8 / 3
NBN:MN / 5 / 2
HB:EtF / 6 / 3
Jinteki:RP / 3 / 0
Jinteki:PE / 3 / 0
> Am Ende des Artikels füge ich noch eine Tabelle des Endstandes ein!<

Erster Platz in den Regionals, und das für einen absoluten Turnierneuling – wer hätte damit gerechnet? Ich jedenfalls nicht. Und was macht man mit so einer Erwartungshaltung nicht? Richtig, Notizen. Daher an dieser Stelle schonmal vorab eine Entschuldigung dafür, falls der Turnierbericht an einigen Stellen etwas knapp ausfällt, aber nach 9 Stunden Netrunner am Stück ist auch das beste Runnerhirn irgendwann kurz davor geflatlined zu werden und vergisst so das ein oder andere Detail. ;)


Da die meisten von euch sich wahrscheinlich am meisten für die Decklisten interessieren, fang‘ ich damit einfach mal an. Ich war lange mit mir am hadern welche Decks ich überhaupt mitbringen sollte, habe mich dann aber letzten Endes doch für die beiden entschieden, die ich am längsten spiele und mit denen ich mich am sichersten fühle:

Identity:
Weyland Consortium: Building a Better World (Core)
Total Cards: (45)
Agenda (11)
3x Government Contracts (A Study in Static #77)
3x Hostile Takeover (Core #94)
2x Posted Bounty (Core #95)
3x Project Atlas (What Lies Ahead #18)
Asset (0)
ICE (20)
3x Data Raven (Core #88) ■■
3x Ice Wall (Core #103)
3x Chimera (Cyber Exodus #60)
3x Archer (Core #101)
2x Chum (Core #75) ■
3x Caduceus (What Lies Ahead #19)
3x Shadow (Core #104)
Operation (14)
3x Beanstalk Royalties (Core #98)
3x Green Level Clearance (A Study in Static #70) ■
3x Hedge Fund (Core #110)
3x Scorched Earth (Core #99)
2x SEA Source (Core #86) ■■

Auch wenn die Liste eher nach einem klassischen Tag’n’Bag-Weyland aussehen mag, ist es genaugenommen ein Rushdeck mit Flatline-Option, sollte der Runner doch zu unvorsichtig werden. Auf die einzelnen Cardchoices werde ich hier jetzt nicht näher eingehen (ihr dürft natürlich gern die Kommentarfunktion nutzen, falls ihr Anmerkungen/Kritik/etc. habt ;) ), aber zwei Dinge will ich kurz noch loswerden.
1. 45 Karten für so ein Rush-Combo-Hybrid-Deck wahnsinnig gut, das ganze wird dadurch unglaublich konsistent, und die minimal höhere Agendadichte kann man sehr gut verkraften bzw. sie kommt einem oft genug sogar sehr gelegen. Ich für meinen Teil jedenfalls werde in diesem Deck nie wieder die vollen 49 Karten spielen wollen.
2. Die beiden Chums sind mit das beste ICE in dieser Liste – ich spiele das Deck in der Form schon sehr lange, und die haben mir mehr Spiele gewonnen, als ich zählen kann. Perfektes Kosten-Nutzen-Verhältnis für ein Rushdeck, und extrem gut gegen Criminal, der in 90% aller Fälle nicht ohne Decoder gewillt ist herauszufinden, was dahinter eigentlich für ein ICE liegt.

Apropos Criminal:

Identity:
Gabriel Santiago: Consummate Professional (Core)
Total Cards: (45)
Event (27)
3x Account Siphon (Core #18)
3x Easy Mark (Core #19)
3x Forged Activation Orders (Core #20)
3x Inside Job (Core #21)
3x Special Order (Core #22)
3x Sure Gamble (Core #50)
3x Emergency Shutdown (Cyber Exodus #43)
2x Indexing (Future Proof #106) ■■■
2x Quality Time (Humanity’s Shadow #87) ■
2x Infiltration (Core #49)
Hardware (4)
3x Desperado (Core #24)
1x Plascrete Carapace (What Lies Ahead #9)
Program (11)
2x Sneakdoor Beta (Core #28)
1x Gordian Blade (Core #43) ■■■
1x Peacock (What Lies Ahead #6)
2x Corroder (Core #7) ■■
3x Faerie (Future Proof #104)
2x Ninja (Core #27)
Resource (3)
3x Armitage Codebusting (Core #53)

Um es kurz zu machen: Indexing gewinnt Spiele (auch oder gerade in den Fällen, wo man keine Agenda damit findet), über die fehlende Femme kann man sich streiten (ich hab sie nicht vermisst) und Emergency Shutdown hat seine besten Tage hinter sich – im Turnier habe ich genau eins davon sinnvoll spielen können, daher wird davon vermutlich eins fliegen um endlich Platz für Plascrete #2 zu schaffen.
So, nun aber endlich zu dem Teil wegen dem ich eigentlich hier bin: dem Turnierbericht!


 

Spiel 1 – vs. NBN: Making News / Criminal: Gabe

Die erste Runde des Tages und auch mit die anstrengendste, da sich mein Koffeeinlevel noch weit unter dem Normalwert bewegt. Allerdings bin ich damit aber wohl nicht der Einzige, da der Runner gegen mich im zweiten Zug auf seinem letzten Click (und drei Handkarten) in einen Shadow läuft. Dank vorangegangenen Transactions habe ich mehr als genug Credits für den erfolgreichen Trace und ein Scorched Earth in der nächsten Runde. (10-1)
Wir wechseln die Seiten, und mit Blick auf seine Identity beschleicht mich ein ganz blödes Gefühl, das durch ein kurzes Hinüberschauen zu meinen Tischnachbarn und Nachbartischen bestätigt wird: NBN überall! Hätte ich mal doch Andromeda eingepackt, statt bei Gabe zu bleiben. Hätte ich mal nicht meine Bank Jobs rausgeworfen. Hätte, hätte, hätte. Ich ärgere mich still und heimlich ein bisschen in mich hinein, und schon kanns losgehen! Von dem Spiel selber weiß ich leider nicht mehr viel; anfangs habe ich noch sehr auf Nummer sicher gespielt und immer brav die Tags von meinen Account Siphons entfernt, aber als mich dann die Midseason Replacements treffen beschließe ich die Tags einfach zu ignorieren. Glücklicherweise finde ich genug Agendas bevor die Corp genug Scorched Earth für ein Flatline auf der Hand hat, und so beende ich das Spiel 10-1 mit 18 Tags (Rekord für den heutigen Tag!).


 

Spiel 2 – vs. HB: EtF / Shaper: Chaos Theory

Ich starte das Spiel wieder (wie jede einzelne weitere Runde auch) als Corporation und freue mich, mal nicht gegen Criminals spielen zu müssen (was dann sowohl das erste als auch das letzte Mal für heute sein sollte). Den ersten Stimhack in meinen Remote kann ich mit meiner Chimera aufhalten ohne ein anderes ICE rezzen zu müssen, der zweite etwas später geht dann durch, wodurch er mir ein Government Contracts klaut und auf 4 Punkte kommt. Ich für meinen Teil freue mich aber nur über den zweiten Brain Damage, und da der Runner mit seiner Pipeline/Gordian/Snowball-Breakersuite nicht genug Druck auf mein R&D ausüben kann (wo sich einige Agendas versteckt haben müssen) gewinne ich irgendwann über SEA+Scorched. (10-4)
Game 2 hält dann gleich zwei Überraschungen für mich bereit: mein erstes Indexing wird flugs durch ein Precognition zunichte gemacht, und die 2 installierten Encryption Protocols machen mir das Trashen seiner Econ-Assets wirklich nicht leichter. Glück für mich, dass er nach seiner ersten Adonis Campaign für lange Zeit erstmal keine mehr gefunden hat, weswegen ich nach einem Emergency Shutdown auf seinen Heimdall 1.0 vor R&D und einer Sneakdoor Beta mit ungeschützten Archives über Central-Accesses gewinnen kann. (10-2)


 

Spiel 3 – vs. NBN: Making News / Criminal: Andromeda


Vom ersten Spiel weiß ich leider nicht mehr viel, laut Scoresheet habe ich es angeblich irgendwie geschafft 5 Agendapunkte zu scoren, aber Salva’s Datasucker/Anarch-Breakersuite setzt mir ordentlich zu; die zwei aufeinanderfolgenden R&D-Interfaces besiegeln es dann. (5-10)
Game 2 klaue ich ihm im zweiten oder dritten Zug das offen ausgespielte Astroscript Pilot Program, was natürlich umgehend mit einem Midseason Replacements für 8 Tags bestraft wird. Mein Glück, dass er auf der Suche nach mehr ICE (bisher 1 Draco vor HQ und ein Pop-up Window vor R&D) und seinen Scorched Earth nichts als Agendas findet, was mich innerhalb eines Zuges von 2 auf 7 Punkte bringt. (10-0)


 

netrunner__beanstalk_by_leejj-d67t97wSpiel 4 – vs. HB: EtF / Criminal: Andromeda


Ich entscheide mich im ersten Spiel mangels Economy-Karten und aufgrund der Tatsache, dass ich mal wieder gegen Criminals spiele für eine langsamere Herangehensweise, was im Nachhinein ein großer Fehler war. Ich schaffe zwar recht früh ein Project Atlas mit einem Counter zu scoren, muss das dann aber wieder an einen Archer verfüttern, um meine Government Contracts zu beschützen, was mir zu dem Zeitpunkt eine gute Idee zu sein schien. Trotz der ab da aufwärts gehenden Economy machen mir Underworld Contacts und Kati Jones das flatlinen unmöglich, da auf Runnerseite immer ein Puffer von ~15 Credits vorhanden war (und mindestens ein Plascrete). In der verzweifelten Hoffnung, seine Economy wenigstens kurz für ein oder zwei Züge, damit ich eine Chance zum scoren bekomme, kleinhalten zu können, ziehe ich mich durch mein Deck um den Runner mit ein-Punkte-Agendas immer wieder in meinen Remote zu locken, während ich sämtliche anderen Agendas einfach in die ungeschützten Archives werfe und hoffe, dass der Runner sich nicht dafür interessiert. Gewonnen hat er dann letztlich durch ein R&D-Access (es waren noch max. 2 Agendas drin, alles andere hatte ich weggeworfen^^). Im Nachhinein sehr ärgerlich war nur, dass ich es im Laufe des Spiels tatsächlich geschafft hatte 8 Punkte zu scoren (wovon 4 dann als Archer-Futter draufgegangen sind und 1 Posted Bounty, um „nebenbei“ Kati und Mr. Li zu trashen), aber hätte ich es nicht getan, hätte ich vermutlich schon viel früher verloren. (3-10)
Spiel 2 war wieder mal ein sehr spannendes Match – meine Runnereconomy war anfangs zwar etwas instabil, aber das beruhte auf Gegenseitigkeit, da der als Mandatory Upgrades getarnte (Remote mit 3 Advancment-Token) Aggressive Secretary-Bluff gescheitert war. Ein paar Züge später (ich hatte über R&D und den Remote 4 Punkte erwischen können; die Corp hatte zu dem Zeitpunkt allerdings auch schon Project Vitruvius und Executive Retreat gescored) kam dann mein Indexing, womit ich der Corp das zweite Executive Retreat nach oben legen konnte. Zwar hatte ich zu dem Zeitpunkt wieder mal vergessen, dass er noch die Option (welche er auch genutzt hat) hatte auf einen Schlag 5 Karten zu ziehen, aber das konnte ihn dank meines Siphons, das ihn auf 1 Credit gebracht hat, auch nicht mehr retten. Drei HQ-Accesses später habe ich die Agenda dann gefunden – ein sehr knappes Spiel, hätte er nur ein paar Credits mehr gehabt hätte er mit Biotic Labour gewinnen können. Account Siphon ftw! (10-5)


 

Spiel 5 – vs. Weyland: BabW / Criminal: Gabe

Yay, ein Mirrormatch! Bisher hatte ich mich wirklich gewundert, kein einziges Core-Weyland-Deck gesehen zu haben, aber die ganzen Tag’n’Bag-Decks hatten sich ja anscheinend bei NBN ein neues Zuhause gesucht.
Spiel 1 verlief sehr spannend, das erste Mal dass ich New Angeles City Hall in Aktion erleben durfte (hat sich definitiv ausgezahlt, wenn man als Corp die ganze Zeit auf SEA Source und Double Scorched sitzt und es einfach nicht spielen kann ist das schon sehr frustrierend^^), aber irgendwann hab‘ ich dann mit einem Hostile Takeover einen Run auf meinen Remote provozieren können (bisher alles ungerezztes ICE). Zwar waren auf Runnerseite unheimlich viele Credits (dank Kati Jones) vorhanden, aber dieser (zugegeben schon etwas übertriebene :D ) Remote, bestehend aus Data Raven, Data Raven und, äh, Data Raven hat das dann zunichte machen können (-18 Credits für den Runner ). Nächste Runde kam dann noch ein Archer davor und ich hatte mein scoring window um die letzte Agenda durchzubringen. (10-4)
Im zweiten Spiel hat sich zum Pech für die Corporation dann leider sämtliche Economy im unteren Drittel des Decks versteckt (abgesehen von einem Hostile Takeover, das ich kurzerhand aus HQ habe klauen können, nachdem meine Forged Activation Orders das einzige ICE getrasht hatten (auch das erste und letzte Mal für heute, dass ich diese Karte sinnvoll einsetzen konnte)). Dank Inside Job konnte ich dann noch ein Government Contracts aus seinem Remote klauen, und ein paar Runden und ein Indexing später war der Spuk dann vorbei. (10-2)


bounty_hunter_by_el_grimlock-d5oblucSpiel 6 – vs. HB: EtF / Criminal: Gabe
Die letzte Runde für den heutigen Tag und für mich ergebnistechnisch auch die spannendste, da ich absolut keine Ahnung hatte auf welcher Platzierung ich landen würde; dass mir ein Sieg aber wohl den Einzug in die Top 4 bescheren könnte hatte ich vermutet, entsprechend nervös war ich auch. Die (glaube ich) ersten drei Runnerkarten die ich dann im ersten Spiel sehen durfte waren Kati Jones, Desperado und Datasucker. Argh, ein vielversprechender Anfang – glücklicherweise hat es ein bisschen gedauert bis der Runner an einen Breaker kommen konnte, weswegen ich recht früh ein Government Contracts und Hostile Takeover scoren konnte.
Zu dem Zeitpunkt lief meine Economy ganz akzeptabel, mein Remote Server bestand aus 2 ungerezzten ICE, und der mandatory draw in der nächsten Runde war das beste was mir hätte passieren können: Project Atlas. Install, Advance, Credit, go. Zu dem Zeitpunkt war Gabe auf 2 Credits runter, hatte 9 auf Kati liegen und zusätzlich drei Datasucker-Token; dazu noch 1 oder 2 Plascretes. Sein folgender Zug: Credits von Kati, install Crypsis, Counter auf Crypsis, Run Remote. Ich hatte ja insgeheim gehofft, dass er noch einen Zug brauchen würde, bis er seine(n) Breaker findet (oder irgendwas spielt, nur nicht Crypsis), aber das war wohl nichts. Was aber von vielen Corps gerne mal vergessen wird ist die Tatsache, dass Assets nicht das einzige sind, mit dem man bluffen kann – ich rezze das äußere ICE: Chum. Bei seinen 6 Credits und Crypsis als Breaker läuft er natürlich dran vorbei, hält dann aber inne (das war für mich wohl der nervenaufreibendste Moment im ganzen Turnier, ich wusste schließlich, was das innere ICE war). Nach scheinbar endlosem Hin- und Her-Überlegen dann schließlich die zwei magischen Worte: „Jack out.“ Puh, gerade nochmal gutgegangen. Ich score nächste Runde mein Project Atlas, und nachdem mir der Runner noch eine 3-Punkte-Agenda aus R&D ziehen konnte suche ich mit Atlas nach meinem letzten Hostile Takeover für den letzten Punkt. Ich zeige ihm noch die als Archer getarnte Ice Wall hinter meinem Chum und wir
gehen ins zweite Spiel. (Hinterher ist ihm eingefallen, dass er seine Datasucker-Token übersehen hatte, mit denen er zumindest das ETR des „Archers“ hätte brechen können. Glück gehabt^^) (10-3)
In Game 2 zieht er zu viele Agendas und zuwenig Economy, ein paar HQ-Runs beenden die Runde sehr unspektakulär. (10-0)


Fazit: ein unglaublich gutes und spannendes Turnier, lediglich auf Runnerseite hätte ich mir ein bisschen mehr Abwechslung gewünscht. Aber hey, was beschwer‘ ich mich eigentlich – ich bin ja selber nicht besser. ;) Außerdem krempeln die Creation & Control – Karten das Meta ja in (hoffentlich auch hier) absehbarer Zeit wohl gehörig um.
An dieser Stelle dann nochmal ein großes Dankeschön an unseren TO Tim, an Malte für das stellen der Location und sämtlicher Organisation um das Turnier herum und natürlich auch an alle Teilnehmer – es war ein toller Tag und ein wahnsinnig spannendes Turnier!


+————————————————————————————————————+
| # | Spieler | Corp | Run | Sp | Punkte | MB | B | S-U-N | +/- |
+————————————————————————————————————+
| 1 | A | Weyland | Criminal | 6 | 20 | 51 | 74 | 4-2-0 | 108/42 |
| 2 | SS | NBN | Criminal | 6 | 17 | 58 | 83 | 3-3-0 | 93/58 |
| 3 | WC | HB | Criminal | 6 | 16 | 59 | 91 | 2-4-0 | 98/59 |
| 4 | BB | Weyland | Criminal | 6 | 15 | 52 | 77 | 4-0-2 | 88/53 |
| 5 | AK | Weyland | Criminal | 6 | 15 | 49 | 72 | 3-2-1 | 84/60 |
| 6 | SB | NBN | Anarch | 6 | 15 | 46 | 70 | 2-4-0 | 81/70 |
| 7 | T | NBN | Anarch | 6 | 14 | 44 | 66 | 2-3-1 | 79/81 |
| 8 | M | HB | Criminal | 6 | 13 | 55 | 83 | 3-1-2 | 79/72 |
| 9 | F | Weyland | Criminal | 6 | 12 | 58 | 86 | 3-0-3 | 75/65 |
| 10 | T | Jinteki | Shaper | 6 | 12 | 49 | 70 | 1-4-1 | 75/82 |
| 11 | MK | HB | Anarch | 6 | 12 | 48 | 69 | 2-2-2 | 90/77 |
| 12 | H | Jinteki | Shaper | 6 | 12 | 44 | 64 | 3-1-2 | 72/73 |
| 13 | L | Jinteki | Shaper | 6 | 12 | 37 | 57 | 2-2-2 | 79/66 |
| 14 | A | Weyland | Shaper | 6 | 12 | 51 | 74 | 1-4-1 | 84/71 |
| 15 | SB | HB | Anarch | 6 | 12 | 39 | 59 | 4-0-2 | 71/69 |
| 16 | O | NBN | Criminal | 6 | 10 | 42 | 67 | 2-2-2 | 63/78 |
| 17 | SD | NBN | Criminal | 6 | 10 | 45 | 65 | 2-1-3 | 66/79 |
| 18 | DH | Weyland | Shaper | 6 | 9 | 38 | 55 | 1-2-3 | 71/78 |
| 19 | SK | HB | Criminal | 6 | 8 | 48 | 69 | 2-0-4 | 61/87 |
| 20 | MB | Weyland | Shaper | 6 | 8 | 51 | 72 | 0-4-2 | 58/82 |
| 21 | MU | HB | Shaper | 6 | 6 | 42 | 67 | 1-1-4 | 62/95 |
| 22 | DD | Jinteki | Shaper | 6 | 6 | 36 | 56 | 1-2-3 | 47/87 |
| 23 | J | Jinteki | Anarch | 6 | 5 | 39 | 61 | 0-2-4 | 47/100 |
| 24 | MK | Weyland | Criminal | 6 | 5 | 32 | 49 | 0-2-4 | 52/99 |
+————————————————————————————————————+