Deck: Shaper – “The Perfect Rig”

So, Zeit mal wieder ein Deck zu besprechen!  Heute will ich euch das Shaper “Perfect Rig” Deck näher erklären, dass sich auf einigen Turnieren als sehr stark bewiesen hat.

Was ist die Grund-Idee des Decks? 

Die Idee hinter dem Deck ist es, keinen Run zu machen bevor man alle seine Breaker und sonstigen Tools beisammen hat. Wenn man sie alle hat, sollte es für die Corp unmöglich sein einen Server aufzubauen den man nicht problemlos knackt.

Somit kann die Corp keine Agenda mehr scoren, da wir alles sofort angreifen können.


 

Was brauchen wir dafür?

magnum-opusUm jeden Server zu knacken brauchen wir zunächst einmal jeden Breaker, wir entscheiden uns für Gordian Blade, Battering Ram und Ninja. Alle drei können ihre Stärke durch Credits beliebig erhöhen, um durch jedes ICE zu kommen. Zusätzlich holen wir uns noch FemmeFatale. Sie ist bei kleinen Sentrys günstiger als Ninja und kann bei jedem sehr starken ICE wie Archer oder Tollbooth die Kosten für den Run deutlich senken. Für den Fall, dass der Gegner viele starke Sentrys auf einem Server installiert packen wir noch die Pipeline ein.

Da wir unser Rig möglichst schnell komplett haben wollen spielen wir möglichst viele der Breaker: 3x Gordian Blade, 3x Battering Ram, 2x Pipeline, 2x Femme Fatale, 1x Ninja

Was brauchen wir noch damit kein Server sicher vor uns ist? Richtig, Geld.

Als Shaper bietet sich hier Magnum Opus perfekt an, pro Zug 8 Credits, da kommt die Corp nicht einmal mit einer Melange nach.

Den nötigen Speicher bekommen wir mit der Toolbox, die praktischer weise auch noch Credits und Link mitbringt. Wollen wir aber zum Beispiel eine Femme und eine Pipeline haben, brauchen wir mehr Speicher, also noch ein paar Akamatsu Mem Chips eingepackt. Will man noch mehr Link, kann man auch den Dyson Mem Chip nehmen, da Kate aber schon einen Link von 1 hat und 2 durch die Toolbox bekommt sollte man ohne weiteren Link auskommen und kann sich die Credits für den Dyson sparen.

Wir haben also viele Credits, alle Breaker und Link, da kann uns nur noch ein Junebug oder eine Agressive Secretary das Spiel vermiesen. Um sicher zu gehen unsere gesparten Credits nicht für einen Run auf einen Ambush auszugeben, nehmen wir Infiltration und vor Allem den Lemuria Codecracker ins Deck. Der Lemuria ist sehr wichtig, da er uns die Möglichkeit gibt jederzeit nachzuschauen, ob eine Falle advanced wurde, ohne dass wir darauf hoffen müssen im richtigen Moment eine Infiltration zu ziehen.

Um alles schnell zu ziehen brauchen wir noch Diesel und Special Order.


 

Wie spielt man das? 

lemuria-codecrackerIm Gegensatz zu den meisten anderen Runner Decks wollen wir keine frühen Runs machen und insgesamt nicht viele Runs. Eigentlich zieht man solange nur Karten bis man sein Rig zusammen hat. Liegen dann Magnum Opus, Toolbox, Lemuria, Gordian Blade, Battering Ram und ein Sentry Breaker auf dem Tisch nehmen wir solange nur Credits bis die Corp etwas installiert und advanced. Dann schauen wir mit Lemuria nach ob es eine Agenda ist, wenn es eine ist holen wir sie uns.

Es ist wichtig sich nicht verunsichern zu lassen, meist kann die Corp am Anfang des Spiels eine Agenda durchbringen, trotzdem sollte man weiter so schnell wie möglich versuchen sein Rig aufzubauen und vorher keine Runs machen.

Da wir alle wichtigen Karten drei Mal spielen, dazu Diesel und Special Order, kann man meist in 5-6 Runden mit dem Aufbau fertig sein. Am Anfang helfen Modded und Armitage Codebusting die nötigen Credits für die Installation zu bekommen.

Wenn die Corp einfach nichts installiert, sollte man sich nicht zu ständigen Runs auf HQ und R&D verleiten lassen die einen Credits kosten. Oft wartet die Corp nur bis der Vorrat an Credits erschöpft ist um dann eine Agenda zu legen. Runs auf HQ oder R&D sollte man nur machen wenn sie so gut wie nichts kosten oder man ein Makers Eye zur Hand hat.

Es kann ein Problem sein wenn die Corp eine Agenda installiert, wir den teuren Run machen und die Corp anschließen eine weitere Agenda installiert. Um in solchen Notsituationen trotzdem schnell genug Credits zu bekommen nutzen wir Stimhack.


 

Probleme des Decks

astroscript-pilot-programEin Problem bekommt das Deck gegen Fast-Advance Strategien. Wenn die Corp ihre Agenda nicht einen Turn auf dem Tisch haben muss sondern sofort scoren kann, können wir nicht abwarten. Ein Problem ist das besonders gegen NBN und Haas-Bioroid.

Beide haben Agendas, die nur drei Advancement Token brauchen und Karten die es ihnen ermöglichen, das in einem Zug zu machen. (SanSan City Grid, Biotic Labor, Astroscript)

Gegen NBN sollte man unbedingt die SanSan City Grids zerstören, auch wenn es teuer ist.

Ansonsten muss man hier auf jeden Fall jeden Turn aufs R&D angreifen um die gefährlichen Agendas zu stehlen bevor die Corp sie ins HQ bekommt.

Scorched Earth kann auch ein Problem sein, allerdings muss der Corp Spieler wenn er mit Posted Bounty oder Breaking News taggen will die entsprechende Agenda einen Zug lang auf dem Tisch haben. Insofern kann man verfahren wie mit jeder anderen Agenda.

Mit SEA-Source sollte man dank einem Link von 3 (oder mehr mit Dyson) und vielen Credits kein Problem haben.


 

Zukunft des Decks

Mit den kommenden Datapacks bietet sich natürlich Test Run für das Perfect Rig an. Somit kann man nicht nur Breaker suchen wie mit Special Order, sondern kann sich auch das essentielle Magnum Opus aus dem Deck holen.

chaos-theory

 

Probleme kommen auf das Deck durch die schon angekündigte, neue Agenda für Haas-Bioroid zu. HB wird dann 6 Agendas spielen können die sie mit Biotic Labor aus der Hand scoren können. Durch Archived Memories sind die Biotic Labors auch entsprechend häufig verwendbar. Hier wird man auf jeden Fall ein sehr hartes Matchup haben!

Notoriety könnte eventuell einen Platz im Deck finden um die letzten Punkte, die einem zum Sieg fehlen einfach selbst produzieren zu können. Grade gegen NBN Decks, bei denen Abwarten eine schlechte Option ist, die aber gleichzeitig auch selten viel teures ICE haben, könnte dies eine brauchbare Option sein.

Mit Snowball könnte man das Rig mit weniger Memory aufbauen und so auf Mem Chips verzichten, was vielleicht mit Chaos Theory noch interessanter werden könnte. Ein noch kleineres Deck wird das Rig noch schneller aufbauen können und sie hat ohnehin +1 Memory. So könnte man ein Rig aus Magnum Opus und 3 Breakern sogar ohne Toolbox aufbauen. Allerdings verzichtet man dann auf den Link. In dieser Version könnten Dyson Mem Chips dann interessant werden, sie liefern Link und Speicher für weitere Programme wie zusätzliche Femmes und kosten nicht annähernd soviel wie eine Toolbox.


 

Komplette Deckliste

Identity:
Kate “Mac” McCaffrey: Digital Tinker (Core)

Total Cards: (45)
Event (20)
Diesel (Core #34) x3
Special Order (Core #22) x3
Modded (Core #35) x3
Sure Gamble (Core #50) x3
Infiltration (Core #49) x3
The Maker’s Eye (Core #36) x3
Stimhack (Core #4) x2

Hardware (8)
The Toolbox (Core #41) x3
Lemuria Codecracker (Core #23) x3
Akamatsu Mem Chip (Core #38) x2

Program (14)
Pipeline (Core #46) x2
Gordian Blade (Core #43) x3
Battering Ram (Core #42) x3
Magnum Opus (Core #44) x3
Femme Fatale (Core #26) x2
Ninja (Core #27) x1

Resource (3)
Armitage Codebusting (Core #53) x3

Influence Values Totals -
Anarch: 2
Criminal: 13