Creation and Control – Corporation Card Rating – Pt2.

Nachdem wir im ersten Teil einen Blick auf Identitys, Agendas und Assets geworfen haben, wollen wir uns heute dem ICE, den Upgrades und Operations aus Creation & Control zuwenden.


ICE

heimdall-2-0Heimdall 2.0
Type: ICE: Barrier – Bioroid – AP
Cost: 11
Faction: Corp Haas-Bioroid
Influence Value: 3
The Runner can spend [Click] [Click] to break up to 2 subroutines on Heimdall 2.0.
[Subroutine] Do 1 brain damage.
[Subroutine] Do 1 brain damage and end the run.
[Subroutine] End the run.
The realm beyond is still forbidden.
Strength: 7

Wie es zu erwarten war bekommen wir mit Kontrolle und Schöpfung die ersten Bioroids der 2.0 Serie zu sehen. Der grundsätzliche Unterschied zur Version 1.0 liegt darin, dass man nun 2 Clicks ausgeben kann um 2 Subroutinen zu brechen. Auf den ersten Blick nichts tolles, das konnte man vorher schließlich auch! Allerdings ist es so nicht mehr möglich einen Bioroid komplett mit Clicks zu brechen. Bei Heimdall hat das erstmal nicht viel verändert, der Runner kann für 2 Clicks und ein Braindamage an ihm vorbei, da hilft eine Stärke von 7 auch nicht weiter.
Die Kosten von 11 sind natürlich sehr hoch und man sollte besser Karten ins Deck nehmen die es einem ermöglichen Heimdall 2.0 ohne diese Kosten zu laden. Schafft man es ihn erstmal zu laden ist er auf jeden Fall eine teure Angelegenheit für den Runner. Aber wie erwähnt, die Probleme der Version 1.0 sind noch da, wirklich dicht machen kann er nichts, für ein Braindamage kann der Runner durch.

Ichi 2.0
Type: ICE: Sentry – Bioroid – Destroyer – Tracer
Cost: 8
Faction: Corp Haas-Bioroid
Influence Value: 3
The Runner can spend [Click] [Click] to break up to 2 subroutines on Ichi 2.0.
[Subroutine] Trash 1 program.
[Subroutine] Trash 1 program.
[Subroutine] Trace3 – If successful, give the Runner 1 tag and do 1 brain damage.
The game has changed.
Strength: 5

Ichi 1.0 war sehr beliebt, wie sieht es mit der Version 2.0 aus? Meiner Meinung nach leider nicht so toll. Die Routinen sind die gleichen, lediglich der Trace wurde von 1 auf 3 aufgewertet, außerdem hat Ichi 2.0 einen Punkt Stärke dazu gewonnen. Dafür soll man dann direkt 3 Credits mehr zum rezzen zahlen. Das überzeugt nicht, er kostet mehr zum rezzen, den Runner aber kaum mehr zum brechen als Version 1.0. Hier bleibt man besser beim Bewährten.

Viktor 2.0
Type: ICE: Code Gate – Bioroid – Tracer – AP
Cost: 5
Faction: Corp Haas-Bioroid
Influence Value: 3
The Runner can spend [Click] [Click] to break u to 2 subroutines on Viktor 2.0.
Hosted power counter: Do 1 brain damage.
[Subroutine] Trace2 – If successful, place 1 power counter on Viktor 2.0.
[Subroutine] End the run.
Strength: 5

Victor war in der 1.0 Version nicht sehr beleibt, besonders weil er mit seine Stärke von 3 ein einfaches Opfer für Yog.0 war und als Bioroid auch nicht im frühen Spiel einen Server sichern konnte wie die Konkurrenz, Enigma. In der Version 2.0 gewinnt Victor jedoch gleich 2 Punkte Stärke was ihn zu einem sehr starken Codegate macht! Allerdings gewinnt er keine Routinen hinzu und sein vorher sicherer Braindamage wurde zu einem Trace für einen Counter der dann Braindamage geben kann. Das funktioniert zusammen mit dem Sentinel Defense Program natürlich besser, ansonsten wäre einem der Braindamage ohne Trace sicherlich immer lieber. Trotzdem ist hier die Version 2.0 eine deutliche Verbesserung!

Zed 1.0
Type: ICE: Sentry – Bioroid – AP
Cost: 2
Faction: Corp Haas-Bioroid
Influence Value: 2
The Runner can spend [Click] to break any subroutine on Zed 1.0.
[Subroutine] If the Runner has spent at least 1 [Click] to break a subroutine during this run, do 1 brain damage.
[Subroutine] If the Runner has spent at least 1 [Click] to break a subroutine during this run, do 1 brain damage.
A mind of meat! How does it work?
Strength: 1

Als Letzten im Reigen der neuen Bioroids bekommen wir noch eine Version 1.0 mit der bekannten Fähigkeit eine Routine für einen Click zu brechen. Hiermit bekommt HB mal ein ICE ala Jinteki bei dem es auf die Position ankommt. Als einziges ICE oder als vorderstes ICE macht Zed nichts, am besten liegt er hinter einem großen Bioroid den der Runner mit Clicks brechen will. So kann dann ein 3 Mal geklickter Heimdall 1.0 mit Zed dahinter sehr böse für den Runner sein! Insgesamt ein interessantes ICE, leider ist er selbst mit einer Stärke von 1 sehr leicht mit normalen Breakern zu überwinden so das er nur am Anfang des Spiels oder in speziellen Situationen als Überraschung dem Runner wirklich schaden kann.

minelayerMinelayer
Type: ICE: Code Gate
Cost: 1
Faction: Corp Haas-Bioroid
Influence Value: 1
[Subroutine] You may install a piece of ice from HQ as the outermost piece of ice protecting this server, ignoring all install costs.
Sometimes you just have to guess.
Strength: 4

Ein Codegate mit Stärke 4 für einen Credit klingt nicht schlecht. Leider tut die Subroutine nicht wirklich etwas, erst recht nicht wenn man kein ICE auf der Hand hat. In Decks, in denen man viel ICE spielt und große Türme bauen will sicherlich trotzdem eine Überlegung wert.

Howler
Type: ICE: Trap
Cost: 1
Faction: Corp Haas-Bioroid
Influence Value: 1
[Subroutine] You may install and rez a piece of bioroid ice from HQ or Archives, ignoring all costs, placing it directly behind Howler. If you do, derez that piece of ice and trash Howler after the run is completed.
“Yeah. It made a loud noise, I got scared, and I jacked out. I still think I made the right decision.” – g00ru
Strength: 0

Hier wird es interessanter, denn man kann ICE aus dem HQ oder den Archiven nutzen und darf es hinter dem Howler installieren und rezzen, so dass der Runner es überwinden muss, wenn er an den Server will. Natürlich kann der Runner seinen Run vorher noch beenden, das neue ICE liegt dann trotzdem noch dort. Da Howler den Typ “Trap” hat, dürfte er auch eher selten gebrochen werden.

Bastion
Type: ICE: Barrier
Cost: 4
Faction: Corp Neutral
Influence Value: 0
[Subroutine] End the Run.
The principle behind ice is not to keep everyone out, but to let only some people in. This ice denies entry on all but a select few ports that might change with the time of day or picosecond of a connection. If you don’t know what port to use, you’re not getting in. Period.
Strength: 4

Was soll man viel zur neuen neutralen Barriere sagen, eine Wall of Static mit einem Punkt Stärke mehr für einen Credit mehr. Aufgrund von Atman kann es nützlich sein ICE mit verschiedener Stärke zu haben. Außerdem kostet sie die meisten ICE Breaker einfach mal einen Credit mehr als die Wall of Static.

Datapike
Type: ICE: Code Gate
Cost: 4
Faction: Corp Neutral
Influence Value: 0
[Subroutine] The Runner must pay 2 [Credits], if able. If the Runner cannot pay 2 [Credits], end the run.
[Subroutine] End the run.
“Cheap off-the-shelf data protection. Cheap for them, that is. Not for us.” – Ele “Smoke” Scovak
Strength: 2

Hier haben wir eine Enigma Variante, die den Runner Credits zahlen lässt statt einen Click. Hier würde ich Enigma jedoch meist bevorzugen, denn die Stärke ändert sich nicht, trotzdem sind die Rezzkosten um 1 höher. In Decks, in denen der Runner es sich leisten kann auf dem letzten Click zu laufen kann Datapike sicherlich besser sein als ein Enigma, da zumindest immer 2 Routinen gebrochen werden müssen.


Operations

successful-demonstrationSuccessful Demonstration
Type: Operation: Transaction
Cost: 2
Faction: Corp Haas-Bioroid
Influence Value: 1
Play only if the Runner made an unsuccessful run during his or her last turn.
Gain 7 [Credits].
Success is defined by the safety of data, not the safety of potential intruders.

Ein Plus von 5 Credits ist schön, grade zu Beginn des Spiels auch gut einsetzbar, da hier die Runner oft ICE facechecken um zu sehen welche Breaker sie benötigen. Wie nützlich es allerdings noch im späteren Spiel ist hängt stark vom Runner ab. Insofern leider eine recht unzuverlässige Geldquelle. Nimmt man sie ins Deck will man 3 spielen um sie möglichst auf der Starthand zu haben, dann allerdings bekommt man sicherlich auch im späten Spiel noch welche auf die Hand.

Bioroid Efficiency Research
Type: Operation: Condition
Cost: 3
Faction: Corp Haas-Bioroid
Influence Value: 2
Rez a piece of bioroid ice, ignoring all costs, and install Bioroid Efficiency Research on that ice as a hosted condition counter with the text “Trash Bioroid Efficiency Research and derez host ice if all of its subroutines are broken during a single encounter.”

So, hier haben wir also eine tolle Möglichkeit unsere teuren 2.0 Bioroids oder auch den guten alten Janus umsonst zu rezzen. Für grade mal 3 Credits können wir Runs erstmal sehr teuer oder gar unmöglich machen. Der Nachteil fällt nicht so sehr ins Gewicht, wird das ICE gebrochen, wird es derezzed. Entweder können wir es also nochmal laden oder wir trashen es um es mit einem Howler wieder ins Spiel zu bringen wenn uns das normale rezzen grad zu teuer ist.
Eine absolut gute Karte, besonders da die teuren 2.0 Bioroids nicht mehr komplett mit Clicks gebrochen werden können.


Upgrades

tyrs-handTyr’s Hand
Type: Upgrade: Hostile
Cost: 11
Faction: Corp Haas-Bioroid
Influence Value: 1
If the Runner is about to break a subroutine on a piece of bioroid ice protecting this server you may rez Tyr’s Hand.
[Trash]: Prevent a subroutine from being broken on a piece of bioroid ice protecting this server.
Trash: 1

Nicht wirklich nützlich. Die Situationen in denen der Runner daran scheitert eine Subroutine 2 mal zu brechen dürfte doch sehr begrenzt sein. Ich sehe momentan absolut keinen Platz dafür in irgendeinem Deck.

awakening-centerAwakening Center
Type: Upgrade
Cost: 2
Faction: Corp Haas-Bioroid
Influence Value: 1
Awakening Center can host bioroid ice (each piece of ice installed facedown, ignoring all install costs).
Whenever the Runner passes all of the ice protecting this server, you may rez a piece of ice on Awakening Center, lowering the rez cost by 7 [Credits], to force the Runner to encounter it. Trash that ice after the run is completed.
Trash: 3

Leider muss man das Center rezzen bevor man es nutzen kann, so ist es keine Überraschung für den Runner wenn dort noch ein großer Bioroid wartet. Natürlich kann man damit auch bluffen und dem Runner mit einem darauf gehosteten Victor 1.0 angst machen… Natürlich ist es auch nicht grade toll, dass man sein ICE danach trashen muss, allerdings gibt es ja für HB einige Möglichkeiten auf die Archive zuzugreifen und der Rabatt von 7 Credits ist sehr hilfreich um einen großen Bioroid früh ins Spiel zu bringen. Die Trashkosten von 3 dürften aber oft dafür sogen, das der Runner sich des Centers schnell entledigt.
Trotz allen Problemen denke ich das es eine nützliche Karte im richtigen Deck sein kann.


 

Insgesamt bekommt HB kaum etwas, um die momentan gespielten HB Decks zu unterstützen. Die meisten Karten gehen eher in eine ganz andere Richtung und wollen HB zum großen ICE und Braindamage bringen. Wie gut so ein HB Deck sein kann muss sich noch zeigen, allerdings ist es so deutlich besser als wenn HB zu starke Karten bekommen hätten, die sie weiter in Richtung Fast Advance festlegen. So gibt die Erweiterung den Spielern neuen Raum für Experimente.