Creation and Control – Corporation Card Rating – Pt1.

Da wir aus Gründen des Copyrigths keine kompletten Bild Spoiler mehr posten dürfen, kommt diesmal direkt eine Besprechung mit Textspoiler. Wenn ihr Bilder sehen möchtet können wir euch das Forum auf Boardgamegeek.com empfehlen.

custom-biotics

Identitys:

Beginnen wir mit den neuen Identitäten für Haas-Bioroid. Hier hatten sich viele schon gefragt wie es noch besser werden soll als HB:EtF und die bisher gezeigte Custom Biotics mit 22 Einflusspunkten und der Beschränkung keine Jinteki Karten zu nehmen konnte noch nicht wirklich überzeugen.

Heute gab es dann noch Bilder von HB: Next Design – Guarding the Net und HB:Cerebral Imaging – Infinite Frontiers zu sehen. Während Letztere sehr sehr experimentell wirkt, kann Erstere schon eher überzeugen.

HB: Next Design – Guarding the Net  hat 45/12 und darf vor dem ersten Turn bis zu 3 ICE installieren und danach auf 5 Handkarten hochziehen. Damit bekommt man ohne Clicks auszugeben alle 3 Centrals dicht, oder HQ + R&D und einen Remote, in dem man dann in der ersten Runde direkt ein Agenda advancen kann. Soweit so gut, allerdings braucht man dafür natürlich das entsprechende ICE auf der Starthand, und um das zuverlässig zu haben wird man schon einiges an ICE ins Deck nehmen müssen. Außerdem bringt es einem wenig, wenn man das ICE dann nicht rezen kann, also muss es auch noch viel günstiges ICE sein. Auf jeden Fall aber eine interessante ID die einem einen super Start ins Match ermöglicht.

HB:Cerebral Imaging – Infinite Frontiers hat das bekannte 45/15 und sorgt dafür, dass die maximale Handgröße gleich der Anzahl der Credits in deinem Besitz sind. Das klingt erstmal etwas merkwürdig. Problem Nummer 1: Man muss immer Credits in Reserve haben nur um seine Handgröße nicht zuweit sinken zu lassen. Grade in den ersten Runden scheint das ein gehöriger Nachteil zu sein, anstatt dem Vorteil den so eine Fähigkeit eigentlich bringen sollte.

Hat man dann erstmal die Credits zusammen eignet es sich natürlich sehr gut um Agendas in Massen an Handkarten zu verstecken!

Die Identitäten der Shaper wurden schon HIER ausführlich besprochen.


 

Agendas 

Neben den Identitäten sind natürlich auch Agendas ein entscheidendes Kriterium dafür, welche Corp man spielt. Das HB keine weiteren 3/2 Agendas bekommen wird war schon bekannt. Wie also sehen die Agendas aus, die dem Beta Test und Project Vitruvius Konkurrenz machen?

Efficiency Committee
Type: Agenda: Initiative
Advancement Cost: 4
Faction: Corp Haas-Bioroid
Place 3 agenda counters on Efficiency Committee when you score it.
[Click], hosted agenda counter: Gain [Click] [Click]. You cannot advance cards for the remainder of this turn.
Agenda Points: 2

Eine interessante Agenda, mehr Clicks kann man immer brauchen oder nicht? Auch wenn man nicht mehr advancen darf, kann man die Clicks trotzdem nutzen um Agendas zu scoren, mit Karten die Advancement Counter legen nämlich. Karten wie Psychographics oder Trick of Light können noch gespielt werden, somit ist hier einiges an Tricks drin um auch mal größere Agendas in einer Runde abzuschließen oder ein paar mehr Counter auf Project Vituvius zu schaffen ohne es lange im Server haben zu müssen. Außerdem bietet es sich zum Beispiel an eine Melange gleich zwei mal zu nutzen oder mit einer Private Security Force 7 mal für Schaden zu klicken!

project-wotanProject Wotan
Type: Agenda: Research
Advancement Cost: 5
Faction: Corp Haas-Bioroid
Place 3 agenda counters on Project Wotan when you score it.
Hosted agenda counter: Choose a rezzed piece of bioroid ice currently being approached. For the remainder of this run, that ice gains “[Subroutine] End the run.” after all its other subroutines.
Agenda Points: 3

Im Grunde eine ähnliche Fähigkeit wie Nisei Mk2 von Jinteki. Man kann 3 Mal eine zusätzliche End the Run Routine zu einem ICE hinzufügen, damit sollte man es manchmal schaffen einen Run beenden zu können. Natürlich ist die Fähigkeit nicht so mächtig wie die der Jinteki Agenda, hat der Runner genug Geld kann man mit einer Routine mehr oder weniger den Run nicht effektiv stören. Insgesamt nicht besonders spannend, für eine 5/3 Agenda hätten es vielleicht noch 1-2 Counter mehr sein dürfen.

Sentinel Defense Program
Type: Agenda: Security
Advancement Cost: 4
Faction: Corp Haas-Bioroid
Whenever the Runner suffers at least 1 brain damage, do 1 net damage.
“Why limit our best assets to our own servers? The enemy doesn’t stay passively at home, waiting for us to come to him. Why should we?” – Director Haas
Agenda Points: 2

In momentanen HB Decks wäre diese Agenda wohl absolut keine Option, doch mit den neuen Optionen Braindamage zuzufügen, könnte sie in einem entsprechenden Deck eine Schlüsselkarte werden. Allerdings ist es immer risikoreich ein Deck um die Fähigkeit einer Agenda zu bauen, schließlich muss man diese nicht nur erstmal ziehen sondern dann auch noch scoren. Insgesamt also interessant um ein Deck drum herum zu bauen, in normalen Decks sind andere Agendas aber eigentlich immer einer bessere Wahl.

director-haas-pet-project♦Director Haas’ Pet Project
Type: Agenda: Initiative
Advancement Cost: 3
Faction: Corp Haas-Bioroid
When you score Director Haas’ Pet Project, you may create a new remote server by installing up to 3 cards from HQ and/or Archives in that server and/or protecting that server (one at a time), ignoring all install costs.
Limit 1 Director Haas’ Pet Project per deck.
Agenda Points: 1

Eine weitere 3/2 Agenda bekommt HB nicht, aber eine 3/1 mit einem tollen Effekt. Erstmal ist das Pet Project ein weiterer Weg für HB Karten aus den Archiven zurück zu holen, was den Runner bei Karten mit hohen Trashkosten oft sehr ärgern wird. So kann man sich einfach sein SanSan Citygrid zurückholen und direkt noch mit 2 ICE schützen. Hat man grade keine 2 ICE zur Hand nimmt man einfach seinen Ash aus den Archiven, um das trashen des neuen alten SanSans noch teurer zu machen. Ist grade das Geld knapp kann man auch wunderbar seine Eve oder Adonis Campaign nochmal aufleben lassen. Insgesamt eine sehr gute Agenda, es gibt wohl kaum einen Grund die eine erlaubte Kopie nicht in ein HB Deck zu nehmen.

gila-hands-arcologyGila Hands Arcology
Type: Agenda: Expansion
Advancement Cost: 3
Faction: Corp Neutral
[Click], [Click]: Gain 3 [Credits].
Sell the dream-show them how very much they want to be rich, and they’ll convince themselves that someday, they will be. How can they revolt against their future selves? – the New Gospel of Wealth
Agenda Points: 1

Die neutrale Agenda des Sets ist eine Miniversion von Weylands Government Contracts. Sie gibt jeder Corp die Möglichkeit effektiver für Credits zu clicken ohne das der Runner diese Quelle zerstören kann. Wichtig dürfte diese Agenda wohl vor allem für Jinteki sein, die immer schon etwas Probleme mit dem Geld hatten. Mit einer Gila Hands können sie in einer Runde von 0 Credits auf die wichtigen 4 Credits für eine Snare! kommen. Eine absolut solide Agenda die die Economy vieler Corp Decks ohne viel Aufwand verbessern kann.


Assets / Aktivposten

♦Alix T4LB07
Type: Asset: Bioroid
Cost: 1
Faction: Corp Haas-Bioroid
Influence Value: 1
Place 1 power counter on Alix T4LB07 whenever you install a card.
[Click], [Trash]: Gain 2 [Credits] for each power counter on Alix T4LB07.
The Alix model was based on a successful hedge fund manager but she had a tendency to burn out. Literally.
Trash: 2

Alix hat zwei Probleme: Das Auslösen der Fähigkeit kostet einen Click und die Trashkosten sind sehr niedrig. Da die Fähigkeit einen Click braucht, kann sie nicht um Zug des Runners genutzt werden bevor er zugreift und die Trashkosten bezahlt jeder Runner aus der Portokasse. Somit muss Alix in jedem Fall geschützt werden und das auch noch möglichst mehrere Turns in denen man viel installiert. Karten die mehrere Installationen auf einmal machen oder ohne Click installieren arbeiten gut mit Alix zusammen, Shipment from Mirrormorph oder Minelayer können zusätzliche Counter bringen ohne Clicks zu benötigen und somit Alix schnell aufladen. So wirklich lohnt sich Alix auch nur im frühen Spiel, später installiert man einfach nicht mehr genug als das es sich wirklich auszahlen könnte.

Cerebral Overwriter
Type: Asset: Ambush
Cost: 0
Faction: Corp Haas-Bioroid
Influence Value: 2
Cerebral Overwriter can be advanced.
If you pay 3 [Credits] when the Runner accesses Cerebral Overwriter, do 1 brain damage for each advancement token on Cerebral Overwriter.
Trash: 0

Ein Junebug mit Braindamage. Es kostet zwar 3 Credits in auszulösen, für den Effekt ist das allerdings durchaus schon gerechtfertigt. Jinteki freut sich riesig und ab jetzt ist es schon brandgefährlich auf eine Karte mit 2 Countern zu laufen, da der Effekt einen für den Rest des Spiels ordentlich zurückwirft. Eine absolut solide Falle, zumal es momentan keine Möglichkeit für den Runner gibt Braindamage wieder los zu werden.

director-haas♦Director Haas
Type: Asset: Executive
Cost: 3
Faction: Corp Haas-Bioroid
Influence Value: 5
You have 1 additional [Click] to spend each turn.
If Director Haas is trashed while being accessed, add her to the Runner’s score area as an agenda worth 2 agenda points.
Trash: 5

Sieht spannend aus, ist aber sehr risikoreich. Was macht man normalerweise mit einem Click mehr? Agendas advancen. Welches Asset kann dabei noch helfen? SanSan CityGrid. Ist SanSan für den Runner 2 Punkte wert wenn er es für 5 zerstört? Nein. Director Haas erhöht also für den Runner die Agendadichte im R&D und HQ ohne uns dafür etwas zu geben das wir nicht anders auch haben könnten. Auch wenn die Trashkosten 5 betragen muss Director Haas gut geschützt werden, schließlich sieht der Runner dort eine Agenda mit 2 Punkten offen liegen die wir nicht mal scoren können. Man kann Director Haas in den Archiven verstecken, da der Runner sie dort nicht trashen kann ist sie dort sicher. Allerdings bringt sie uns dort natürlich auch nichts mehr. Insgesamt ein SanSan mit Risiko, dafür ohne Influence. Überzeugt mich nicht sonderlich.

Haas Arcology AI
Type: Asset
Cost: 2
Faction: Corp Haas-Bioroid
Influence Value: 4
Haas Arcology AI can be advanced only while unrezzed.
[Click], hosted advancement token: Gain [Click] [Click], Use this ability only once per turn.
Trash: 1

Und noch ein Weg für Haas-Bioroid mehr Clicks zu bekommen. Diese hier sieht auch recht gut aus, denn sie kostet nur 2 Credits zum rezzen. Es wird sich wohl weniger lohnen besonders viele Token auf der Acology AI zu stapeln, denn für grade mal einen Credit kann der Runner diese Mühen zunichte machen und man darf nur einen Counter pro Runde nutzen. Zwei oder Drei Counter können sich jedoch trotzdem lohnen. Einmal eine Agenda damit fast advancen und danach zwingen die verbliebenen Counter zu einem Run. Da man die Agenda von der Hand scored ist auch im Hauptserver Platz für die AI. Hier hat HB eine gute Alternative zu SanSan, die außerdem noch als Bluff genutzt werden kann.

thomas-haas♦Thomas Haas
Type: Asset: Executive
Cost: 1
Faction: Corp Haas-Bioroid
Influence Value: 1
Thomas Haas can be advanced.
[Trash]: Gain 2 [Credits] for each advancement token on Thomas Haas.
Thomas, the director’s son, has been carefully groomed to inherit the corporation since before he was born. His favorite passtime appears to be disappointing his mother.
Trash: 1

Thomas Haas, der Sohn von Director Haas, arbeitet überraschenderweise für nur einen Punkt Influence mit allen Corps zusammen. Allerdings ist er auch nur eine Bank in der man Credits Account Siphon sicher lagern kann. Beschützt werden muss er trotzdem nicht, bevor der Runner zugreift kann man seine Fähigkeit noch nutzen und sich das Geld zurück holen. Sicherlich eine gute Bluffkarte, grade Jinteki wird hier sicherlich Interesse an einer Zusammenarbeit haben!

♦Levy University
Type: Asset: Ritzy
Cost: 3
Faction: Corp Neutral
Influence Value: 0
[Click], 1 [Credits]: Search R&D for a piece of ice, reveal it, and add it to HQ. Shuffle R&D.
“Just another factory, making good corporate drones for the machine. Their CS department is the best in the world, though.” – g00ru
Trash: 1

Ein ICE Tutor für die Corp, der leider etwas kränkelt. Zunächst kostet er 3 zum rezzen und nur einen Credit zum trashen, was schon mal ein sehr schlechtes Verhältnis ist.
Dann kostet das Suchen auch noch nicht nur einen Credit sondern auch einen wertvollen Click. Als würde das alles nicht schon reichen, muss man dem Runner das ICE auch noch zeigen, womit meist der Überraschungseffekt hinüber sein dürfte. Durch die niedrigen Trashkosten muss Levy geschützt werden, hat man grade kein ICE, die Situation in der man Levy spielen wollen würde, fällt einem das sehr schwer. Leider absolut nicht überzeugend, hier hätte das ICE direkt installiert werden sollen um das “reveal it” zu umgehen und den Click fürs Suchen auszugleichen.

server-diagnosticsServer Diagnostics
Type: Asset
Cost: 3
Faction: Corp Neutral
Influence Value: 0
Gain 2 [Credits] when your turn begins.
Trash Server Diagnostics when you install a piece of ice.
“There’s only about a 5% chance this could result in a general failure.”
Trash: 2

Ja… wenn man einen gut geschützten Server hat, grade kein ICE auf anderen Servern installieren muss und man den guten Server nicht braucht um eine Agenda darin zu lagern, dann kann man Server Diagnostics nutzen. Vielleicht nutzbar in einem Weyland Deck das öfter mal sein ICE advanced, ansonsten kein wirklich guter Ersatz für PAD Campaign oder Marked Accounts, die nicht von uns verlangen kein ICE zu installieren und dazu noch höhere Trashkosten bei niedrigeren Rezzkosten haben.


 

Im Part 2 werde ich noch das neue ICE, Operations und Upgrades unter die Lupe nehmen!