Haas-Bioroid

Engineering the Future – Effective. Reliable. Humane.

Haas-Bioroid ist mit ihrem Hauptquartier in New Angeles, sowie einer Vielzahl von Niederlassungen in Städten wie Chicago, Köln, Heinlein, Johannisburg und Sydney, der Weltführer in Kybernetik und künstlicher Intelligenz. Das bekannteste Produkt sind, wie der Firmenname vermuten lässt, die Bioroids selbst. Diese mit kybernetischer Technologie gebauten Androiden sind mit einem künstlich intelligenten Verstand ausgestattet, welcher über ein kompliziertes, bildgebendes Verfahren des menschlichen Gehirns entworfen wurde.

Bioroids sind eine neue Technologie, haben aber bereits die Menschheit für immer verändert. Durch die immer günstiger werdende, sowie flächendeckende Verfügbarkeit der Arbeitskraft von Androiden, finden sich gewöhnliche Menschen,  meist aus der Unterschicht, arbeitslos und ersetzt durch einen Bioroid oder Klon. Obwohl Bioroids weniger kontrovers angesehen werden als die menschlicher wirkenden Klone, ziehen sie dennoch viel Hass und sogar Gewalt an.

Der Arbeitskraftmarkt wird von Haas-Bioroid und seinem Hauptkonkurrenten Jinteki kontrolliert. Ihr Monopol hat beiden Firmen zu enormem Reichtum verholfen, so dass ihre Patente aggressiv beschützt werden. Einige panikmachende Organisationen glauben sogar, dass illegale Mittel zu diesem Zweck nicht verschmäht werden.

Zusätzlich experimentiert Haas-Bioroid auch mit spezialisierten Bioroids, die für die Netzwerksicherheit vorgesehen sind, welche traditionell durch Software (der sogenannten “schwachen” KI) gewährleistet wird. Diese speziellen Bioroids für Netzwerktätigkeiten haben eine bewiesene Fähigkeit mit den Gehirnen von Nutzern, die eine neuronale Schnittstelle verwenden, zu interagieren, was gelegentlich zu letalen Resultaten führt. Einige Indizien sprechen auch dafür, dass diese Bioroids schlechter “angepasst” sind als Modelle mit eigenem Körper und der Möglichkeit auf traditionelle Weise mit Menschen zu interagieren. Haas-Bioroid streitet jegliche Vorwürfe in dieser Hinsicht ab.

Haas-Bioroid ist stolz auf ihre Handwerkskunst und ihr überlegenes Design. Neben den Bioroids produzieren H-B und seine Tochtergesellschaften kommerziell erhältliche, sowie medizinische Prothesen, industrielle Roboter und Maschinen, Schnittstellen zwischen Verstand und Maschinen, Verbraucherelektronik und kybernetische Produkte.


Die Karten

Die Karten dieser Corp zeichnen sich vor allem durch ihre speziellen Arten von ICE aus. Drei der vier ICE-Karten sind spezialisierte Bioroids, bei denen der Runner die Subroutinen brechen kann, indem er Clicks ausgibt, also Zeit für die Interaktion mit dem jeweiligen ICE. Dies beschreibt die Möglichkeit des Runners diese Bioroids durch soziale Manipulation zu umgehen. Diese Option kann man als Vor- oder auch Nachteil für den Runner ansehen.

Unabhängig davon stehen H-B alle drei Arten von ICE zur Verfügung, mit Ichi 1.0 als Sentry, Heimdall 1.0 als Barrier und Viktor 1.0 als Code Gate. Des Weiteren fällt auf, dass die Subroutinen oftmals verheerende Folgen nach sich ziehen können, in Form von zum Beispiel Gehirnschäden.

Hinzu gesellt sich mit Rototurret noch ein viertes ICE, was aber hauptsächlich dank der End the run Routine interessant ist, da es üblicherweise mit einer Stärke von 0 recht günstig umgangen werden kann.

Ihre Corp-spezifische Agenda, Accelerated Beta Test, ist ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite ist die Freude sicherlich groß, wenn man drei ICE gerezzed vor seine Server platzieren kann, ohne auch nur einen Credit auszugeben. Auf der Anderen kann man dem Runner zu einem leichten Run auf in den Archiven gelandete weitere Agendas ermöglichen.

Für die Aufwertung des Kontostands steht H-B neben ihrer Standardfähigkeit, einen Credit für die erste Installation im Zug zu erhalten, noch die Adonis Campaign zur Verfügung. Eine sehr gute Karte, die ohne weitere Clicks zu Beginn des Zuges 3 Credits überträgt. Der Runner ist gut Beraten diese Karte frühestmöglich zu trashen.

Weitere allgemein gute Karten, wie Archived Memories und Shipment from Mirrormorph runden das Paket ab, während Biotic Labor den Corp-Spieler in die Lage versetzen kann, eine Agenda innerhalb einer Runde zu punkten und sich als eine ikonische Karte für die Corp präsentiert.