A Study in Static

Fantasy Flight Games kündigt das 4. Datapack im Genesis Cycle an, “A Study in Static”. Dabei zeigen sie auch direkt 2 neue Karten!

 

Zwei mal gibt es neues ICE zu sehen, einmal für Jinteki und einmal für Haas. Beide sind Codegates und haben Stärke 4, das wars dann mit den Gemeinsamkeiten

Bullfrog kostet 3 zum rezzen und greift den Effekt von Snowflake auf. Wie öfter mal bei Jinteki ist der Text der Subroutine ziemlich lang. Kurz gesagt: Gewinnt die Corp das “Bietspiel” gegen den Runner, darf sie Bullfrog samt Runner auf einen anderen Server bewegen.

Wie schon beim Cell Portal kann der Runner dann natürlich ausloggen und den Run abbrechen so das es schwer wird den Runner damit in ein böses ICE oder eine Falle zu locken. Natürlich lässt es wie viele Jinteki Karten wieder tolle Mindgames zu, ist für sich gesehen aber mehr oder weniger nur eine glorifizierte “End the Run” Routine.

Wie es aussieht wird Jinteki wohl kein tatsächlich hartes ICE mehr bekommen sondern die Mindgames werden weiter ausgebaut, was mit einem wachsenden Cardpool und damit mehr Möglichkeiten sicher auch stärker wird.

Haas Bioroid hingegen bekommt ein ICE das auf den ersten Blick sehr weich wirkt. Für Kosten von 5 bekommt man keine “End the Run” Routine und wenn der Runner auf dem letzten Click läuft, kann er den Effekt komplett ignorieren.

Allerdings unterstützt das ICE natürlich die Fähigkeit der Bioroids, da dem Runner dann die Clicks zum brechen dafür fehlen. Wenn der Runner es brechen muss und nicht grade einen Yog mit Datasucker benutzt ist das ICE mit Stärke 4 und 3 Routinen auch nicht billig zu brechen.

Eine weitere interessante Anwendung könnte ein Weyland Deck sein. Vor einem Data Raven muss es gebrochen werden, da dem Runner sonst der Click fehlt das TAG nach dem Run zu entfernen. Insgesamt 2 sehr interessante ICE!

Die Ankündigung bei FFG findet ihr hier.